| zur Newsübersicht | zur Terminübersicht |

10.09.2018
4 Jahre Bauzeit für 4 neue hochmoderne OP-Säle
Am Montag, den 10.09.2018 wurde gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler die neue OP-Abteilung der Stadtklinik Frankenthal feierlich eingeweiht. Das Land Rheinland-Pfalz und die Stadtklinik Frankenthal investierten über 8 Millionen Euro in die Modernisierung der 4 Operationssäle und des neuen Aufwachraumes.

Schrittweise wurde das Herzstück der Stadtklinik Frankenthal innerhalb der letzten 4 Jahre im laufenden Betrieb entkernt und grundsaniert. Unermüdlicher Einsatz war gefordert, um das Großprojekt OP-Umbau auf die Beine zu stellen und letztendlich auch mehr als erfolgreich abschließen zu können.

Sowohl Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, als auch der Bürgermeister der Stadt Frankenthal Andreas Schwarz und Prof. Linus Hofrichter von sander.hofrichter.architekten bedankten sich in ihren Grußworten bei allen Mitarbeiterinnnen und Mitarbeitern, die gemeinsam die große Herausforderung, den OP bei laufendem Betrieb umzubauen, mit Bravour gemeistert haben. „Mit der Modernisierung der OP-Abteilung ist ein wichtiger Meilenstein für die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Stadtklinik Frankenthal erreicht“, betonte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.
Das Land habe für diese Baumaßnahme über 7 Mio. Euro Fördermittel zur Verfügung gestellt, so die Ministerin.


Entstanden sind vier neue Operationssäle mit modernster medizintechnischer Ausstattung, optimierten Funktionsabläufen und einer durchdachten innenarchitektonischen Gestaltung. Selbstverständlich entsprechen die OP's den modernsten hygienischen Standards.



Für die offizielle Einweihung haben sich die Stadtklinik-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwas Besonderes einfallen lassen. Um den Ablauf einer kleinen Operation zu simulieren, bekam die Gesundheitsministerin gleich nach ihrem Eintreffen ein Patientenidentifikationsarmband angelegt. Das Armband dient der maximalen Sicherheit der Patienten, denn hierauf sind die wichtigsten persönlichen Daten vermerkt, die eine schnelle Identifizierung erlauben. Ebenso können die im Rahmen einer Operation verwendeten Materialien direkt dem Patienten zugeordnet und dokumentiert werden. Mit einem nachgebildeten Spielzeugimplantat, einem elektronisch er
stellten "Implantatepass" und einem Medikationsplan konnte der Gesundheitsministerin der Ablauf veranschaulicht werden. 


 



Für die Stadtklinik Frankenthal ist die neue OP-Abteilung ein entscheidender Schritt, um auch in Zukunft die medizinische Qualität zu steigern und auf hohem Niveau die Versorgung der Patientinnen und Patienten zu sichern.

Mit dem neuen OP beginnt auch bald die nächste Sanierung. Mit Blick auf das Jahr 2019 kündigte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler an, auch den geplanten Anbau bereits im nächsten Jahr in das Investitionsprogramm des Landes aufzunehmen. Unmittelbar nach der kleinen Feierstunde versetzten die Reinigungskräfte OP-Säle und Aufwachraum wieder in den Zustand, der auch in Zukunft vorzufinden sein wird: Ein hochsteriler, hygienisch-einwandfreier Reinraum, der höchsten Ansprüchen genügt und nur noch von Fachpersonal in OP-Kleidung betreten werden darf.